Supervision in Emotionsfokussierter Paartherapie

Für Therapeuten die ihre Skills erweitern und vertiefen möchten, biete ich EFT-Supervision an. 

Diese ist online via Zoom, Facetime oder Skype möglich, oder vor Ort bei mir in Berlin. 

 

Für die Zertifizierung in Emotionsfokussierter Paartherapie sind mind. 8 Stunden individuelle Supervision Voraussetzung. 

 

 

Konditionen

  • Einzelsupervision à 75 Minuten kostet 90,-€ (egal ob per Skype oder life bei mir in Berlin)
  • für Kollegen, die mich nicht kennen, kann auf Wunsch vorab ein 30-minütiges Kennenlerngespräch stattfinden, mit der Möglichkeit, auch schon fachliche Fragen unterzubringen (Kosten: 30,-€)
  • bei Gruppensupervision kommt das Honorar auf die Gruppengröße und Dauer an, die wir miteinander verbringen - Anfragen an: erika.kliever@gmail.com

Ablauf

 

Zunächst schauen wir gemeinsam, wo Sie gerade in Ihrer EFT Arbeit stehen und was die nächsten Schritte und Herausforderungen sind. Was klappt schon gut? Wie ist es mit der Allianz zu den Klienten? Geht es darum, Fachkenntnisse zu vertiefen? Oder sind es eher das ganz praktische Handwerkszeug ("was tue ich wann, wie und warum")?

Manchmal haben wir alle notwendigen Fachkenntnisse und auch das Handwerkszeug, und trotzdem gelingt es uns wiederholt nicht, bestimmte Interventionen umzusetzen. Dann kann es sein, dass eigene Themen uns blockieren, unsere Skillls erfolgreich anzuwenden. Auch das kann Thema der Supervision sein (SOT=Self of Therapist). 

 

Geben Sie mir Bescheid, wenn Sie schon jetzt wissen, welche Themen Ihnen in der Supervision besonders wichtig sind. 

 

Video-Aufnahmen

Der Schwerpunkt meiner Supervision liegt, wie üblich in der EFT, im prozessorientierten Lernen. Das heisst, wir schauen uns Moment für Moment an, was in den Sitzungen passiert und wie sich Interventionen auswirken. Wir finden gemeinsam Ideen, welche Möglichkeiten es noch gibt, den Prozess in die gewünschte Richtung zu steuern.

Dazu sind Video-Aufnahmen der Sitzungen sehr nützlich. Wenn Sie Schwierigkeiten haben, Ihre Paare nach Video-Aufnahmen zu fragen, kann ich Sie unterstützen einen guten Weg zu finden, dies zu tun. 

 

 

Auch anhand von Rollenspielen und dem gezielten Üben einzelner Interventionen ist prozessorientierte Supervision möglich.